» Zur Hauptnavigation
Themenbild

Sie sind hier: Über uns

Eine "Familien-Partei"?

Die Familien-Partei Deutschlands wurde im Jahr 1981 in Bayern ge­gründet. Der Kinder­arzt Dr. Franz-Josef Breyer hat die Partei im Jahre 1989 wiederbelebt und den Landesverband Saarland konstituiert. In den folgenden Jahren breitete sich die Parteistruktur über das gesamte Bundes­gebiet aus. Heute gibt es in 14 der 16 Bundes­länder eigene Landesverbände der Familien-Partei sowie zahlreiche Unter­verbände. 

Die Familien-Partei steht für die Wiederherstellung der sozialen Gerech­tigkeit in einer solidarischen Gesellschaft. Sie wendet sich gegen die politisch bedingte Ausnutzung der Kindererziehenden in allen Lebens­bereichen und gegen die Aushöhlung der Lebensgrundlagen künftiger Gene­ra­tionen. 

Die Familien-Partei betreibt Familienpolitik als Grundlage aller Politik­bereiche und nicht als Rückzug auf eine einzelne Thematik. Sie sieht ihre politische Chance als Kleinpartei neben dem direkten Mitwirken in den Volks­vertre­tungen auch in der Einflussnahme auf die Programme und Ent­schei­dungen der großen Parteien, indem sie diese mit dem Abwerben von Wählerstimmen konfrontiert und familiengerechte Alternativen aufzeigt.

Der Landesverband Hessen der Familien-Partei nahm erstmals in 2008 mit einer eigenen Landesliste an der hessischen Landtagswahl teil. 2009 wurde eine erneute Teilnahme nur denkbar knapp wegen der verkürzten Frist zur Einreichung der erforderlichen Unterstützungsunterschriften bei der vorzeitigen Neuwahl des Landtages verpasst. Auch bei der Landtagswahl 2013 waren wir leider nicht mit einer eigenen Liste landesweit wählbar.

Mehr über uns erfahren Sie in unserem Imagefilm.